top

Anforderungen für ein Tool zum Firmwareupdate

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen SpeedTouchforum Foren-Übersicht | Templates und Programme für die SpeedTouch    Seite 1 von 1

22.11.2007, 21:00 BeitragTitel: Anforderungen für ein Tool zum Firmwareupdate
pingus



Anmeldedatum: 22.11.2007
Beiträge: 7

Antworten mit Zitat

Moin,

nach intensiver Nutzung der Suchfunktion habe ich einige Artikel gefunden, die sich mit der Möglichkeit eines Firmware Updates ohne das Thomson-Tool beschäftigen. Also um z.B. ein Update unter MacOS X, Linux oder anderen Systemen durchführen zu können.

Mit diesem Thema möchte ich die nötigen Anforderungen an ein solches Tool zusammentragen, um darauf aufbauend eine möglichst systemübergreifende Lösung zu entwickeln.

Nach einer im Forum gefundenen Antwort gehe ich davon aus, dass ein Update folgendermaßen ablaufen könnte:

Zitat:
Habe gerade mal mit Wireshark beim Update "zugeschaut". Der reine Updatevorgang erfordert nur BOOTP und TFTP, nicht mehr. Damit sollte das prinzipiell auch unter Linux umsetzbar sein. Das Speedtouch braucht auf seine BOOTP-Anfrage eigentlich nur eine IP und den Image-Dateinamen auf dem TFTP-Server, danach lädt es das Image via TFTP herunter, installiert es selbsständing und startet anschließend automatisch neu, so dass man wieder auf das Webinterface kommen sollte. Das sollte sich eigentlich zusammenbasteln lassen...


Meine erste Idee war ein Upload der Firmware per ftp auf das Modem und ein Start des Updates via telnet-Befehl, aber dies ist wohl so nicht vorgesehen, da das SpeedTouch nicht über entsprechenden Platz zur Ablage der Firmware hat. Ist das korrekt?

Per Telnet ist auf jedem Fall möglich, das Laden der Firmware von einem Rechner zu initiieren.

Code:
{Administrator}=>:help software upgrade
Reboots the modem to initiate the SW upgrade. New software available on a
remote LAN host will be uploaded to the modem.
Syntax : upgrade


Was wäre sonst noch möglich?

Für eine Implementierung in Java habe ich zumindest schon herausgefunden, dass sowohl BOOTP als auch TFTP mit vertretbarem Aufwand realisierbar sind. GUI wäre auch kein allzu komlexes Thema.

Was meint Ihr dazu? Wer hat noch Infos zu diesem Thema?

Pingus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
22.11.2007, 21:31 BeitragTitel:
netkiller



Anmeldedatum: 28.11.2006
Beiträge: 614
Wohnort: bei Hamburg

Antworten mit Zitat

die business modelle kannste einfach per ftp updaten.

die consumer geräte gehen so vor:

1. start im bootp modus
2. per bootp angabe von ip des tftp und filename
3. per tftp das angegebene file ziehen
4. rest macht das gerät selbstständig

das upgrade tool macht zuvor noch eine sicherung der konfiguration und spielt diese auch wieder zurück. hierbei werden ggf. unterschiedliche konventionen innerhalb der user.ini angepasst. dazu müsste man die syntaxunterschiede aber _alle_ kennen und das tut man leider net Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
23.11.2007, 11:41 BeitragTitel:
xKai666x



Anmeldedatum: 30.05.2007
Beiträge: 17
Wohnort: Rostock

Antworten mit Zitat

Also eine Systemübergreifende Lösung würde ich sehr gut finden.

Habe es bisher nicht hinbekommen unter Ubuntu per dnsmasq und atftpd mein 585iv6 zu flashen....

Gruß, Kai
_________________
DSL Modem und Router Forum
xKai666x
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
29.11.2007, 22:12 BeitragTitel: Update und Upgrade Einstellungen via Telnet
pingus



Anmeldedatum: 22.11.2007
Beiträge: 7

Antworten mit Zitat

Moin,

nach dem Update auf die Firmware 6.2.29.2 habe ich ein wenig im CLI gestöbert. Dort habe ich ein paar Interessante Konfigurationsoptionen entdeckt, die auf weitere Updatemöglichkeiten hoffen lassen.

Im Menü upgrade > config finden sich Angaben zum Protokoll, wobei als mögliche Werte {tftp|ftp|http|https} angeboten werden. Im Menü software > download lassen sich Angaben wie filetype {firmware|configuration}, url etc. einstellen. Via software > upgrade wird ein Upgrade initialisiert. Dies passiert leider sofort und ohne jede Rückfrage, wie ich soeben festellen musste. Nach einer Weile ist aber das System wieder da.

Hat sich jemand schonmal mit diesen Optionen beschäftigt? In der Doku zum CLI (z.B. für die 6.2.x bei Thomson zu finden) finde ich neben der Möglichkeit im Modul software auch noch etwas sehr ähnliches im Bereich upgrade. Kennt sich jemand vielleicht in diesem Bereich bereits aus?

Gruß
Pingus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
12.04.2011, 18:29 BeitragTitel:
Kabala



Anmeldedatum: 09.04.2011
Beiträge: 1

Antworten mit Zitat

Hallo

Mich würde interessieren welches Programm man haben muss um unter Windows eine neue Firmware einzuspielen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen SpeedTouchforum Foren-Übersicht | Templates und Programme für die SpeedTouch    Seite 1 von 1
Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   




Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.